Ostschüler erkunden den Elsterperlenweg zwischen Berga und Wünschendorf

Am 18. 4. 2015 musste die geplante Wanderung zur Quelle der Weißen Elster ausfallen, da für Hündin Laura leider kein Maulkorb aufzutreiben war. So entschieden sich die Wanderer der Ostschule, den Elsterperlenweg zwischen Berga und Wünschendorf zu erkunden.

Foto: M. Sommer
Foto: M. Sommer
Foto: M. Sommer
Foto: M. Sommer

Dieser wurde auch gleich nach dem wieder einmal mitlaufendem „Generalobersanitätsrat“ umbenannt und hieß dann eben „Eric P… – Wanderweg“.

Foto: M. Sommer
Foto: M. Sommer

Besonders beeindruckt war Adil T. (Kl. 10 b) wir vom Aussichtspunkt am Weiberstein .

Den steil aufragenden Fels an der Teufelskanzel, die Märchenwaldmühlen und  -blumen fanden besonders Anna Lena (Kl. 5a) und Eric P.  (Kl. 10b) toll .

Kurz vor der Märchenwaldbaude wurde mit großem „Hallo“ der Mitschüler Eric G. begrüßt, der gerade mit seiner Angelausrüstung uns entgegenkam.

Einen Blick in die Erdgeschichte gaben uns die Steinbrüche am Elsterufer.

Foto: M. Sommer
Foto: M. Sommer

Krönender Abschluss der Tour war dann die Rast an der Gondelstation neben der Gaststätte „Klosterhof“.

Foto: M. Sommer
Foto: M. Sommer

Selbst die Mädchen der Klasse 6b kamen auf dem Wasser flott voran, dank der Navigationshilfe ihrer „Steuerfrau“ Carolin T. .Elster 1

Text und Fotos vom Wanderleiter M. Sommer

Advertisements